Über unser Kollektiv

Unser Kollektiv gründete sich im Laufe des Jahres 2015, die Zusammensetzung änderte sich seither leicht und kristallisierte sich so zu ihrer heutigen Form – zwölf Erwachsene und drei Kinder – heraus. Genauso lange schon arbeiten wir an der Realisierung unserer Vorstellungen über das gemeinschaftliche Zusammenleben, einen klaren Plan für Rechtsform und Finanzierung entwickelten wir jedoch erst in den letzten drei Jahren.

Wir kommen aus verschiedenen Städten und Dörfern aus der Tschechischen Republik, Polen und Deutschland und haben ähnliche Ansichten zu Gesellschaft und Politik sowie Vorstellungen vom Leben und Wohnen. Wir wollen nicht wie viele unserer Altergenoss_innen ein individualisiertes Leben in Kleinfamilien führen, sondern im Gegenteil gemeinsam mit anderen Menschen leben, eine angenehme Zeit miteinander verbringen, einander unterstützen und auch in schwierigen Momenten und Lebenssituationen helfen, zusammen arbeiten und andere Menschen unterstützen, die genauso wie wir leben wollen. Und wir wollen Raum für Aktivismus und Kultur in Prag schaffen, der keinem finanziellen Druck weichen muss.

Die meisten in unserer Gruppe kommen aus einem antiautoritären, anarchistischen oder umweltbewegten Umfeld. Um Konflikten vorzubeugen, haben wir ein politisches Minimum erarbeitet, mit dem sich alle identifizieren können und nach dem auch Leute entscheiden können, ob das Projket für sie passt. Zentral st dabei, dass wir gegen Diskriminierung vorgehen, die antihierarchische Funktionsweise der Gruppe und der Verzicht auf Profit.

Jede und jeder von uns treibt unser Projekt in ihrer/seiner Freizeit nach den eigenen zeitlichen Möglichkeiten voran.